@wikinews_ch

STATUS
* feasibility study
* potential partner pitches
* arbeitsstand: das projekt ist gerade am umziehen: #qdw3c (24. oktober 2018)






















CITIZEN JOURNALISM RE:LOADED

was ist das aktuellste newsportal?
* WIKIPEDIA. nur fehlt ein ort, wo die aktuellsten änderungen angezeigt werden. (testen sie es einmal bei einem todesfall von einer prominenten persönlichkeit ;-)

was ist WIKIDATA?
* spätestens seit 2015 läft die bemühung, dass computern das lese-/schreibe-recht in wikipedia zugestanden wird...

was ist die aktuelle herausforderungen?
* dass hyperlinks hierarchien unterlaufen. (cluetrain manifesto, #7)
* dass wer auf informationeller hierarchie besteht, sich (mehr als) verdächtig macht.
* dass nicht menschen kommunzieren, sondern kommunikation.
* dass journalismus im (vermeintlichen) untergang ihrer berufswelt den zugang zu produktiven fragestellungen überdecken und sich wissenschaft in ihrem reputationsmanagement bei journalismus "anstellt"...
* dass zunehmend auch bots im umfeld von social media aktiv sind. (was gut, wichtig und nötig ist ;-)

was ist das "ehrlichsten" journalistische format?
* der news-ticker, sagt #PhilippMeier, community developer bei swissinfo.
* ok. der bigboss von meier - #GillesMarchand - würde es schon viel radikaler formulieren. abernu ;-)

was ist die herausforderung nach #NoBillag (nicht nur) im hinblick auf #wahlen19?
* die medienfrage eskalieren zu lassen... und vielleicht noch:

wer bewies zwischen 2001 und 2007, dass informationelles "crowd sourcing" ein ganz hervorragendes qualitätsinstrument ist?
* logo: wikipedia! (spiegel, 2007)

wir sollten dort noch einmal anfangen, wo wir 2001 stehen geblieben sind. darum:

was wir also brauchen?
* ein breit getragenes LABOR FÜR COMMUNITY WORK, social robotics, kollaboratives schreiben am netz... (überredet?)

ps: was? sie unterscheiden nicht zwischen kommunikation via #massenmedien und #netzwerkkommunikation?
* tja. es geht darum, unterscheidungen zu machen, welche einen praktischen unterschied machen. und darum, unterscheidungen zu löschen, welche zum problem selber geworden sind. #PaulWatzlawick würde ein "wandel 2. ordnung" empfehlen und die aktuellen versuche von "wandel 1. ordnung" problematisieren. (wir auch ;-)

und: wann ist das projekt erfolgreich? wenn...
- "neue beteiligte" an wikipedia mitarbeiten
- die idee "citizen journalism" reloaded wird
- die entstehung von #fakten im prozess der sozialen konstruktion nachvollziehbar(er) werden
- wissenschaftern wichtiger ist, in wikipedia gut verlinkt - statt im boulevard und feuilleton erwähnt - zu sein
- ...
- ...
- ...
- nö. wir formulieren hier nicht SMART ziele. wir träumen (so?)

LINKS
wir sprechen in diesem zusammenhang von #medienwechsel,
von einem übergang "von buchdruck zu computer" (kurze einführung von #DirkBaecker #kulturNRW),
von einer n:n-kommunikation in abgrenzung zu 1:1, 1:n, n:1,
von "anderes anders machen" und ganz viel über die attraktive möglichkeit, ein reload der 5 axiome von #PaulWatzlawick auf 3x3 axiome zu machen...
umgang mit information auf der höhe der zeit - DIE FORM DER UNRUHE #dfdu

TEAM
* geschäftsführung, tbn
* flow, strategie & community care, tbn
* finanzen, tbn

BEGLEITGRUPPE
* ulrich lantermann, wikimedia, community liaison, (angefragt)
* philipp meier, community developer swissinfo
* gian-andri casutt, head of communication ETH-board, ETHrat
* work in progress

WISSENSCHAFTLICHE BEGLEITUNG/
* prof. dr. wiebke loosen, (pionier journalism), hans-bredow-institut hamburg
* prof. dr. adrian rauchfleisch, graduate institute of journalism, national taiwan university
* work in progress

PATRONAT
* work in progress
(2 treffen/jährlich, bei einem treffen zusätzlich VIP-essen & offen zugängliches Podiumsgespräch)

ERMÖGLICHENDE
* #dfdu AG (angelinvestment | pilot- und impulsprojekte seit 1990)
* work in progress
(2 treffen/jährlich, bei einem treffen zusätzlich VIP-essen & offen zugängliches Podiumsgespräch)























PILOT- & IMPULS
stefan m. seydel/sms ;-)

TESTIMONIALS
@claudelongchamp
@GessneralleeZ
@metamythos

AWARDS & more
diverse ehrungen und preise durch WEBBY AWARD 2006-2009 (als teil von rocketboom.com | preisträger MIGROS JUBILEE AWARD 2007 | mitglied jury "next idea" ars electronica linz 2010 | perfomances & exhibitions: royal academy of arts, london; deutsches historisches museum, berlin; cabaret voltaire, spiegelgasse 1, zurich u.a.m. | bücher: die form der unruhe, 2 bände, junius-verlag hamburg 2009/2010 | kurze bio (stand 2015) | aktuelle lesetexte

AUSGEWÄLTE JOURNALISTISCHE BERICHTE
* überblick
* kanal geisteswissenschaften (die welt, 2010)
* "ich möchte den medienmachern beim denken zusehen", philipp meier über das ende von rebell.tv (kleinreport, 2010)
* rebell.tv - Verwirrung stiften als Prinzip (01.10.2017, digitalbrainstorming, dominik landwehr, podcast)
* #14 ein portrait über stefan m. seydel (20.11.2017, bier ab vier, adam keel und pascal scheiber, podcast)
* 20 Jahre Netzkunst (rebell.tv wird vorgestellt, migros kulturprozent, 2018)





















der lösung ist es egal wie das problem entstanden ist. (steve de shazer)